"  Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort, hier können wir uns begegnen "   Rumi
 

Trance in unserem Alltag Sprechen wir von einem Problem, befinden wir uns immer in einem Trancezustand. Diese Trancezustände geschehen automatisch, sind eigene Schöpfungen aus der Kindheit und lassen uns immer wieder in die Schleife des Leids geraten.

Kinder schaffen den Trancezustand, der ihnen am meisten hilft erste Erfahrungen, die sie nicht integrieren ( fühlen und verarbeiten) können, abzupuffern und um sich zu schützen.

Als Erwachsener bringen wir unseren historischen Kontext der Familienerfahrung mit in die Gegenwart, ebenso unsere Tieftrance-Phänomene, die uns davon abhalten im Jetzt präsent zu sein.

Die Idee ist es also den Menschen aus seiner Trance herauszuholen, aus seiner Identifizierung damit. So kann er die Trance bewusst erkennen. So können sich verinnerlichte Muster verändern, ein neues klares Bewusstsein entsteht für das "vermeintliche" Problem, die Ladung belastender Gefühle wird abgetragen.

Alle unbewussten Trance-Zustände binden unsere Lebensenergie, machen müde, erzeugen Schmerz und verursachen Krankheiten und depressive Verstimmungen.                           BewusstSeins-Entwicklung im Sinne der De-Hypnose setzt unsere wunderbare Energie frei, fördert unsere Ressourcen, unterstützt innere Kräfte sowie Selbstheilungskräfte, erzeugt Lebensfreude und lässt uns unser wahres Wesen leben.