"  Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort, hier können wir uns begegnen "   Rumi
 

Meditieren lernen                                                                                                     

Unser Alltag fordert uns täglich aufs Neue heraus. Wir haben gelernt ständig aktiv zu sein, reibungslos wollen wir funktionieren und unser Verstand läuft auf Hochtouren. Oft fühlen wir, dass wir überhaupt nicht mehr in unserer Mitte sind, spüren Unruhe und Verwirrung, Gedankenkarussel, das sich besonders nachts bemerkbar macht und zu Krankheit führt.

Gerne helfe ich Ihnen dabei wie Sie zuhause meditieren lernen können. In einer Einzelstunde oder auch in kleinen Gruppen (z.b wenn Sie Freunde in die Stunde mitbringen möchten) zeige ich Ihnen worauf es ankommt, was es wahrzunehmen und zu entdecken gibt und beantworte auch gerne Ihre Fragen zu persönlichen Themen, die Sie mitbringen dürfen.

Bequem kann auf einem Stuhl meditiert werden, es ist also nicht nötig auf dem Boden im Schneidersitz auszuhalten,  immer wird erstmal die beste Körperposition gewählt

Meditation ist

  • gegenwärtig, im Hier und Jetzt zu sein - als Beobachter, stiller Zeuge, ohne Bewertung des Geschehens.

  • einfach da zu sein - ohne Ziele, Absichten und Aufgaben, etwas tun zu müssen.

  • den ständigen Strom der Gedanken zur Ruhe kommen lassen.

  • Achtsamkeit und Bewusstheit für den Alltag zu üben.

  • annehmen, was im Augenblick ist.  
  • das Konzept des Ich's zu überschreiten und damit Stille, Leere, Freiheit, Weite, Sein und Frieden zu erfahren.

  • üben Empfindungen, Gefühle und Gedanken bewusst wahrzunehmen.

  • in der Stille sich zu öffnen für einen Bewusstseinsraum des Nichtdenkens und Nichtwissens und dadurch in Kontakt kommen mit den Kräften der Intuition, Inspiration und Kreativität.

  • ein natürlicher, anstrengungloser Weg für das Bewusstsein zu einer tiefen Ruhe in sich selbst , auf diese Weise kann es sich erholen.

                                                                                                                Lebensqualität  Wozu führt regelmäßige Meditation?

Wer regelmäßig meditiert,

  • lebt mehr in der Gegenwart, im Jetzt, anstatt durch zwanghaftes Denken überwiegend in der Vergangenheit bzw. Zukunft zu sein.

  • erhält Kraft und Energie aus dem Kontakt mit dem Jetzt.

  • wird mit mehr Vertrauen und Gelassenheit den Herausforderungen des Alltags begegnen können.

  • wird mit mehr Bewusstheit Entscheidungen treffen und handeln.

  • wird nicht nur aus dem Verstand heraus handeln sondern auch intuitiv erkennen, was richtig und stimmig ist (innere Stimme, inneres "Wissen").

  • lebt gesünder und mit mehr Freude, weil die Wahrnehmung des augenblicklichen Geschehens durch unsere Sinnesorgane das Genießen der vielen schönen Dinge im Leben steigert oder sogar erst möglich macht.

  • kann erfahren, dass es kein 'ich bin dies oder das' mehr gibt, sondern nur noch ein ICH BIN.